beamer & more Medientechnik unterstützt bei fortschrittlichem Pflege-Studium

Evangelische Hochschule Ludwigsburg:
Das neue Schul-Gebäude mit Unterrichtsräumen, Büros und Pflege-Skills-Lab

Die Evangelische Hochschule Ludwigsburg steht seit Jahrzenten für Studiengänge in den Bereichen Diakonie, Pflege, Religion, Pädagogik und Soziales.

Um den Anforderungen eines Bachlorstudiums in der Pflege mit moderner technischer Ausstattung zu entsprechen, wurde im Jahr 2019 von der Hochschule ein neues Schulungsgebäude mit Unterrichtsräumen, Büros und einem Pflege-Skills-Lab errichtet.

Ev.angelische Hochschule Eingang Gebäude D
Eingang zum Pflege-Skills-Lab

Das Ziel: Theorie und Praxis verbinden, üben, optimieren

Die Pflege-Studierenden sollen die Möglichkeit erhalten, das theoretische Fachwissen mit praktischen Anwendungen zu verknüpfen und erlebbar zu machen. Dazu wurde von der Evangelischen Hochschule das neue Pflege-Skills-Lab (“Lernbereich Training und Transfer”) errichtet. Dort sollen Studierende der Pflegewissenschaft gezielt notwendige examplarische Pflege-Techniken und weitere praxis-relevante Fertigkeiten erlernen und in einem geschützten Raum üben können. Moderne Medientechnik soll diesen Lehr-Lernprozess unterstützen.

Die Umsetzung: ein perfekt ausgestatteter Übungsraum

Das Pflege-Skills-Lab verfügt über Settings der Intensivpflege, stationären Langzeitpflege, klinischen Akutpflege mit Rehabilitation inklusive Kinder- und Neugeborenenpflege, an denen jeweils zu zweit geübt werden kann. Angrenzend gibt es eine Küche, die auch als als Vorbereitungs- und Nachbereitungsbereich von einzelnen Pflege-Handlungen und wissenschaftlichen Analysen dient.

Die Übungssequenzen werden filmisch aufgezeichnet und am Laptop nachbearbeitet. Dann werden sie u.a. zur positiven Verstärkung, Innovations-Entwicklung und weiterem möglichem Optimierungspotential verwendet und den jeweiligem Arbeitsgruppen zur Verfügung gestellt.

Schwenk- & Neigbare Kameras und hochwertige Audiotechnik sorgen für eine perfekte Aufnahme der Übungen

Über die im Raum verteilten beiden Vaddio PTZ-Kameras wird jede einzelne Pflege-Simulation aufgezeichnet. Die Kameras sind so angeordnet, dass jeder “Pflege(bett)-Platz” optimal in Szene gesetzt werden kann. Das an der hinteren Wand angebrachte Display dient der Kontrolle und Justierung der Kamera-Aufnahme.

Für die Akustik stehen den Dozenten und Studierenden bis zu 6 Mikrofone mit Nackenbügel und 6 digitale aufladbare UHF-Taschensender zur Verfügung. Zwei Empfangsrundstrahlantennen optimieren das Audio-Signal.

PTZ-Kamera nimmt “Pflege(bett)-Plätze” ins Visier
Mikrofone und Taschensender für die Aktusitik

Zentrale Mediensteuerung sorgt für höchsten Bedienkomfort

Die zentrale Steuerung der Medientechnik sowie die Steuerung von Licht und Jalousien erfolgen bequem über ein iPad, das mit einer Crestron Mediensteuerung verbunden ist.

Für die anschließende Visualisierung und Besprechung der Übungen wird ein 65 Zoll Touch Display auf einem Rollenständer in Verbindung mit einem Laptop verwendet. Ein entsprechender, in den Besprechungstisch integrierter, Tischtank sorgt für die Anschluss-Möglichkeiten des iPads und der mitgebrachten Laptops.

iPad zur zentraler Bedienung von Bild, Ton, Licht und Jalousien.
Vordefinierte Kamera-Presets erleichtern die schnelle Anwendung.
Touch Display wird in Verbindung mit Laptop zur Bearbeitung und Besprechung der Aufnahmen verwendet. Zudem dient es als Besprechungs-Display.

Streaming-Funktion sorgt für Übertragung der praktischen Pflege-Simulationen vom Pflege-Skills-Lab in andere Räume

Darüber hinaus können die praktischen Pflege-Simulationen per Live Stream mittels eines digitalen All-in-One Video-Aufzeichnungsgeräts in die angrenzenden Unterrichtsräume übertragen werden, wo weitere Studierende die Simulationen verfolgen und von den Erkenntnissen profitieren können.

Eingesetzte Medientechnik von beamer & more:

DANKE!

Wir freuen uns, mit der beamer & more Medientechnik einen wichtigen Beitrag zur Erreichung moderner, zukunftsweisender Pflege-Ausbildung auf hochschulischem Niveau zu leisten.

Ein herzliches Dankeschön an die Evangelische Hochschule Ludwigsburg, u.a. vertreten durch die Pflege-Skills-Lab Verantwortliche, Frau Dr. Simone Ries und Studiengangsleiter Pflege Br. Prof. Dr. Peter Schiffer OSCam, für die umfassenden Erklärungen und die Möglichkeit, diesen Referenzbericht zu veröffentlichen.

Ihr beamer & more Team