Wieviel Strom verbraucht Ihr Beamer?

Reinhard Heselschwerdt Footerbild

Kontaktieren Sie uns!

Die steigenden Energiepreise bringen viele dazu, über ihren Beamer Stromverbrauch nachzudenken. Wir klären in diesem Beitrag, wie Sie Ihren Stromverbrauch berechnen können und welche Möglichkeiten der Verbrauchs-Senkung es gibt.

Wie finde ich den Stromverbrauch heraus?

Bei einem professionellen Beamer gibt es immer ein Datenblatt, auf dem alle wichtigen technischen Daten des Geräts aufgelistet sind. Hier finden Sie auch den Stromverbrauch in Watt. Zusätzlich gibt es Angaben über den Verbrauch im ECO-Modus und im Standby. Das nächste Bild zeigt einen Auszug aus dem Datenblatt unseres Bestsellers NEC P605UL (Laserbeamer mit 6000 Lumen).

Auszug aus Datenblatt
Datenblatt-Auszug NEC P605UL

Öffnen Sie einen Stromverbrauchsrechner im Internet und tragen Sie hier Ihre Daten aus dem Datenblatt inkl. Ihrer durchschnittlichen Nutzungsdauer (Stunden, Tage) ein. Ein gültiger Strompreis pro Kilowattsstunde ist voreingestellt. Zum Zeitpunkt dieses Beitrags liegt dieser bei 53,3 Ct pro Kwh. Natürlich können Sie auch den für Sie gültigen Strompreis Ihres Versorgers eintragen.

Klicken Sie auf „berechnen“ und Sie erhalten als Ergebnis Ihren jährlichen Strompreis für Ihren Projektor. Dieser liegt in unserem Beispiel im Normalbetrieb (Nutzungsdauer 3 h an 5 Tagen) bei 155 €. Nutzt man den ECO-Modus, also 257 Watt anstatt 357 Watt ergibt sich eine Ersparnis von jährlich fast 30% . Wenn Sie mehrere Beamer im Einsatz haben, summiert sich das natürlich.

Nutzen Sie den ECO-Modus, wann immer es geht

Im ECO-Modus erhält die Beamer Lichtquelle weniger Strom. Dadurch wird sie weniger hell. Bei Beamern mit Lampen als Lichtquelle kommt hinzu, dass sie dann weniger laut sind. Das liegt daran, dass der Lüfter die Lampe nicht mehr so stark kühlen muss.

Durch eine verringerte Helligkeit wird die Beamer Lichtquelle weniger stark beansprucht und die Lebensdauer dadurch verlängert. Laser-Beamer haben hier einen besonderen Vorteil, da sie sowieso eine sehr lange Lebensdauer bei sehr geringem Wartungsaufwand aufweisen.

Im normalen Betrieb ist die volle Helligkeit oft gar nicht nötig. Sie können also Kosten sparen, ohne merkbare Einschränkungen hinzunehmen.

Auch im Standby-Modus fließt Strom

Generell empfehlen wir, den Beamer bei Nicht-Gebrauch komplett auszuschalten und diesen nicht längere Zeit im Standby-Modus zu belassen. Denn: Beamer verursachen auch im Standby Modus Stromkosten. In unserem o.g. Beispiel sind das im Network-Standby 6,85 € pro Jahr . Verfügen Sie über einen modernen, stromsparenden Laser-Beamer, können Sie diesen sofort an- und ausschalten. Bei lampenbasierten Beamern muss hier eine länge Zeit einkalkuliert werden, da der Projektor beim Einschalten eine Aufwärmphase hat und die Lampe nach dem Ausschalten noch gekühlt werden muss.

Übrigens, wenn Sie Ihr Gerät immer mal wieder ausschalten, schon das auch Ihr Netzteil. Denn dieses ist oftmals anfällig und neigt zur Überhitzung bei langem Betrieb.

Fazit

Berechnen Sie zunächst Ihren Stromverbrauch und überlegen Sie, ob und wann das Gerät auch im ECO-Modus verwendet werden kann. Vielleicht können interne Meetings auch mit einer etwas dunkleren Anzeige durchgeführt werden. Zuletzt sollten Sie Ihren Beamer bei Nicht-Nutzung immer ausschalten und nicht längere Zeit im Standby Modus verweilen lassen. So können Sie Ihren Beamer Stromverbrauch so gering wie möglich halten.

Auf einen Blick

  1. Strompreis berechnen
  2. ECO-Modus verwenden
  3. Beamer bei Nicht-Nutzung ausschalten

Unsere Empfehlung

Sharp/NEC setzt auf Nachhaltigkeit

Unsere Empfehlung für stromsparende und nachhaltige Beamer sind die Modelle von Sharp/NEC.

Neueste Geräte haben folgende Eigenschaften:

Bildquelle: Sharp/NEC
  • Sehr geringer Energieverbrauch
  • lampenbasierte Beamer haben eine Lampenlebensdauer von bis zu 15.000 Stunden
  • Helligkeit wird automatisch an die dargestellten Inhalte angepasst
  • Direkte Zeitplanung und Signalerkennung zur Vermeidung unnötiger Betriebszeiten
  • Null-Wattverbrauch bei Nichtgebrauch

Haben Sie Interesse? Dann rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne!

Kontakt: Reinhard Heselschwerdt, Tel. 0711 993398-60, r.heselschwerdt@beamerandmore.de

Zum Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar