Das NEC Dual-Collaboration Room System: Zwei Bildschirme, ein System

Reinhard Heselschwerdt Footerbild

Kontaktieren Sie uns!

Sharp/NEC hat auf der ISE im Mai 2022 ihr neues NEC Dual-Collaboration Room System vorgestellt. Das System ist die erste Lösung auf dem Markt, die einen Touch- und einen Nicht-Touch-Display zu einem Setup kombiniert.

Was ist das NEC Dual-Collaboration Room System?

Mit dem NEC Dual-Collaboration Room System können zwei gleiche Bildschirme zu einem nutzerfreundlichen System kombiniert werden. Ein Bildschirm ist dabei interaktiv und mit Touch-Funktion, der andere ist ein nicht-interaktiver Bildschirm. Das System eignet sich dadurch optimal zur Durchführung von Meetings, egal ob hybrid oder vor Ort. Durch die Kombination der beiden Displays können Meeting Teilnehmende von einer verbesserten Nutzerfreundlichkeit profitieren. Denn während auf einem Display beispielsweise Präsentationsfolien abgebildet werden können, kann auf dem zweiten Display gemeinsam gearbeitet werden.

Die Bildschirme verfügen über ein InGlass Touch Display, was das Schreiben auf dem Display natürlich und einfach macht. Zudem sind sowohl Zoom als auch Microsoft Teams auf dem System verfügbar. Dadurch eignet es sich insbesondere auch für Videokonferenzen ideal. Die Displays werden von NEC/Sharp als 55’’ and 65’’ Zoll Bildschirme angeboten.

Haben Sie Interesse? Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Kontakt: Reinhard Heselschwerdt, Tel. 0711 993398-60, r.heselschwerdt@beamerandmore.de

Zum Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar